Sonderehrung „Familie“ bei der SportGala 2018

Sonderehrung „Familie“ bei der SportGala 2018

Schon seit den 1960-er Jahren zeichnet der Stadtsportverband Moers (SSV) Jahr für Jahr herausragende sportliche Leistungen von Bürgern der Grafstadt aus. Vor wenigen Jahren wurde der traditionelle Sportball in „SportGala“ umbenannt – am Freitag, 26. Januar 2018 fand somit die inzwischen vierte SportGala statt. Wir waren dabei …

“Eine besonders sportliche Familie aus Moers wird mit der Vergabe des Lebenswerkes geehrt.“

Und bei dieser Familie handelt es sich tatsächlich um Andrea Schnell, Inhaberin von Kampfkunst-Kempen.de, Tochter Kerstin Sabina Schnell und Sohn Nico Leon Schnell. Dank der engen Freundschaft und Zusammenarbeit mit Nicole Zieseniss zählt auch Sohn Kiran Thanawat Zieseniss zu den Geehrten. Alle vier haben in den vergangenen Jahren bereits großartige Erfolge erzielt – was allerdings niemand ahnte: Im letzten Jahr verfolgte die Jury der SportGala auch ihre neuesten Erfolge aufmerksam in der Lokalpresse mit.

„Bei der Vergabe des Lebenswerkes haben wir lange überlegt“, erklärt Dr. Claus Hagemann, Vorsitzender des SSV Moers, gegenüber dem Wochen-Magazin. „Wir werden eine besonders sportliche Familie aus Moers ehren.“

Neben erfolgreichen Sportlern aus dem Hockey, der Leichtathletik, dem Tennis, dem Volleyball, dem Tanz- und dem Fechtsport betraten schließlich auch Si-Je Andrea, Kerstin, Nico und Kiran zu der genialen Titelmusik von Rocky die Bühne. Nach einer ergreifenden Laudatio nahmen sie Stele und Urkunden in Empfang – weiteres Highlight insbesondere für die Jungs: Sie standen Seite an Seite mit Sportmoderator Manfred „Manni“ Breuckmann, der den Abend moderierte.

Ein aufregender Startschuss in das Turnierjahr 2018

Diese Sportlerehrung stellt eine würdevolle Anerkennung der sportlichen Erfolge im Jahr 2017 dar, leitet aber zugleich auch auf die kommenden Herausforderungen des Jahres 2018 über. Schon im Februar findet das erste Qualifikationsturnier in diesem Jahr für die kommende Weltmeisterschaft statt. Neben zahlreichen nationalen Turnieren stehen auch internationale Wettkämpfe in Österreich und Griechenland auf dem Programm.